Zum Inhalt springen
Achszähler

Achszählung für Gleisbelegung:
WIR ZÄHLEN ACHSEN.
Einfach. Autark. In Echtzeit. 

Damit Sie mit Gleisen mehr Geld verdienen.

Machen Sie Ihre Serviceeinrichtung mit Achszählung zur Gleisbelegung fit für das Verkehrswachstum

Viele sagen, mit Eisenbahninfrastruktur lässt sich kein Geld verdienen. Bei den meisten Betreibern von Serviceeinrichtungen und Gleisanlagen übersteigen die Kosten die Erlöse. Die nötigen Finanzmittel bei Eigentümern oder öffentlichen Zuschussgebern zu besorgen, ist ein ständiger und oftmals frustrierender Kampf.

Dennoch kennt Dirk Munder als Eisenbahnbetriebsleiter und Geschäftsführer diese Nöte aus eigenem Erleben, weil er seit mehr als 20 Jahren bei Werksbahnen, Serviceeinrichtungen und Eisenbahninfrastrukturunternehmen ist. In seinem Eisenbahningenieurbüro Munder ist die Hilfestellung bei diesen Themen tägliche Praxis.

Infolgedessen hat Eisenbahningenieur Dirk Munder das Produkt „Munder Railtec“ zur Achszählung entwickelt, damit Serviceeinrichtungen mit ihrer vorhandenen Gleiskapazität mehr Geld verdienen und am politisch gewollten Verkehrswachstum auf der Schiene teilhaben können. Zusammen mit der cleveren Technik der Munder Railtec-Module an den Erfassungsstellen, das seit vielen Jahren bei verschiedenen Eisenbahnen im Einsatz ist, erhalten Sie ein einzigartig innovatives Produkt.

Munder Railtec löst mit seinem Webportal Anforderungen aus Artikel 6 der Durchführungsverordnung (EU) 2017/2177 über den Zugang zu Serviceeinrichtungen und schienenverkehrsbezogenen Leistungen.

In drei einfachen Schritten Geld mit Achszählen verdienen

1

Beratung

Unsere Experten ermitteln mit Ihnen die besten Erfassungsstellen für die optimierte Bewirtschaftung der Gleiskapazität.

2

Einbau & Schulung

Den Einbau der Munder Railtec-Module zur Achszählung übernehmen wir. Ihre Mitarbeiter werden gut in der Software geschult.

3

Mit Gleisen Geld verdienen

Über die Webanwendung erhalten Sie von Überall schnell den Überblick vom Betriebsgeschehen auf Ihren Gleisen.

Vom ersten Tag an mit Achszählung profitieren

Sie erhalten sofort nach dem Einbau der Mundermodule den Zugriff auf die Fahrten über Ihre Gleisanlage. Erkennen Sie wieviele Triebfahrzeuge, Wagen oder einfach nur Achsen die Erfassungsstelle passiert haben. Das macht Sie flexibel bei den Abrechnungsmodellen gegenüber den Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU). Verschaffen Sie sich mit dieser besonderen Achszählung einen schnellen Überblick über die Gleisbelegung und Gleisauslastung. Die Daten werden für Ihre Zwecke passgenau aufgearbeitet und sind auch für die Vergangenheit abrufbar, um wichtige Erkenntnisse zu treffen.

Abrechnung

Alle abrechnungsrelevanten Fahrten und Gleisbelegungen schnell erfassen
Nicht erst wochenlang auf Wagenlisten von den EVU warten müssen
Keine Unstimmigkeiten mit EVU zu Lasten des Infrastrukturunternehmens klären müssen

Überwachung des Betriebsgeschehens

Kontinuierliche Überwachung kritischer Stellen
Nachweis von unangemeldeten Rangierfahrten
Zeitnahe und schnelle Auswertung über Wagenlisten und Loktypen

Steuerung des Betriebsablaufs

Geringe Wartezeiten der Beteiligten erreichen
Durchführbare Aufträge planen
Keine sich gegenseitig gefährdenden Aufträge erteilen

Instandhaltung der Gleisanlagen

Hohe Verfügbarkeit der Infrastruktur sicher stellen
Richtigen Instandhaltungszeitpunkt treffen

Management des Bahnbetriebs

Monitoring der erbrachten Leistungen
Betriebliche Frühindikatoren finden

Über uns

Dirk Munder

Unsere Mission ist Betreibern von Eisenbahninfrastruktur ein Werkzeug an die Hand zu geben, mit denen sie die Effizienz, Durchsatz und Sicherheit maximieren können. Wir verbinden dabei tiefes Eisenbahnwissen mit neuesten Technologien, um eine neue Plattform für Kapazitätsplanung und -bewirtschaftung zu bauen.

Geschäftsführer Dipl.-Ing. Dirk Munder

Beratungstermin vereinbaren

* Mit Sternchen ausgezeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Munder Railtec Modul an der Schiene montiert

Munder Railtec-Modul zur Achszählung

Das Schienenmodul mit einem Radsensor arbeitet völlig autark. Solarzellen versorgen die Technik mit Strom, der in einer Batterie gespeichert wird. Die eingebaute Telemetrieeinheit übermittelt die Achszählung an den zentralen Server. Das Munder Railtec-Modul macht die Raddektion überall im Gleisnetz und kann bei geänderten Anforderungen an die Fahrzeugerkennung jederzeit versetzt werden.

Handweichenüberwachung

Aufgefahrene Handweichen sind ein ständiges Ärgernis für jeden Infrastrukturbetreiber. Solange es keine Entgleisung gibt, bleiben die Schäden an den Zungen und Verschlusseinrichtungen unentdeckt. Kombinieren Sie das Munder Railtec-Modul mit unserem Endlagenprüfer und Sie erhalten sofort eine Meldung, wenn die Weiche nicht in Endlage ist oder aufgefahren wurde. Für die Statistik gibt es die Anzahl der Umstellvorgänge und die Belastung je Richtung gleich dazu.

Munder Railtec Modul mit Endlagenprüfer ELP319 an einer Handweiche
Munder Railtec Modul mit Endlagenprüfer ELP319

Häufig gestellte Fragen

Kann ich mit Munder Railtec die DVO (EU) 2017/2177 umsetzen?

Die Durchführungsverordnung (EU) 2017/2177 ist für Betreiber von Serviceeinrichtungen verbindlich und schreibt in Artikel 6 die Bereitstellung von Echtzeit-Kapazitätsinformationen in Form eines „Webportals“ vor. Munder Railtec zeigt die aktuelle Gleisbelegung in Echtzeit an. Sie können Ihren Nutzerkreis für diese Sicht der Daten jederzeit erweitern .

Werden meine Daten weiter verkauft?

Alle Daten, die die Munder Railtec Schienenmodule erfassen und die auf dem Server weiter verarbeitet werden, sind Ihr Eigentum. Wir verkaufen weder direkt noch anonymisiert Daten weiter.

Muss eine spezielle Software im Unternehmen installiert werden?

Nein, die Munder Railtec-Module sind mit einem zentralen Server verbunden, der von der Eisenbahntechnik Munder GmbH bei einem Rechenzentrum in Deutschland betrieben wird. Für den Zugriff auf Ihre Daten brauchen Sie nur einen Internetbrowser (empfohlen: Chrome, Mozilla). Im Regelfall sind keine Einstellungen der Firmen-Firewall erforderlich.

Was passiert bei einer Störung des Achszählers?

Die Radsensoren und die Funkübertragung werden ständig überwacht. Im Falle einer Funkunterbrechung arbeitet der Achszähler weiter und die Daten werden nachgeliefert. Wenn ein Vor-Ort-Einsatz erforderlich sein sollte, organisiert die Eisenbahntechnik Munder GmbH einen Techniker.

Sind zusätzliche Nutzer kostenpflichtig?

Nein, die Abrechnungsgrundlage ist die Anzahl der Schienenmodule. Es können beliebig viele Nutzer mit unterschiedlichen Berechtigungen angelegt werden.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner